Sadhana in der Morgenröte

(Kundalini) Yoga & Mantra-Meditationen

Neu ab 22.3.2020! Sonntags 6:00 – 8.30 Uhr (zweiwöchentlich)

Sadhana bedeutet tägliche spirituelle Praxis und ist die Grundlage aller spirituellen Bemühungen. Sadhana ist Dein persönlicher, individueller und spiritueller Weg, in Kontakt mit deinem Selbst, deinem inneren Lehrer und deiner inneren Weisheit zu treten, um den Sinn des Lebens zu erreichen.

Sadhana wird von Yoga-Gemeinschaften auf der ganzen Welt praktiziert. Sadhana in einer Gruppe zu machen, entwickelt das Gruppenbewusstsein. Eine Gruppen-Sadhana-Praxis vervielfacht die Wirkung der Meditation bzw. Schwingungsfrequenz und bietet die Möglichkeit ein allumfassendes Bewusstseinsfeld zu öffnen und sich auf den Rhythmus des höchsten inneren Selbst einzustimmen.

Während der sogenannten „ambrosialen Stunden“ (zweieinhalb Stunden kurz vor Sonnenaufgang), wenn sich die Sonne in einem Winkel von 60 Grad zur Erde befindet, schwingt deine Energie mit Hilfe der Sadhana-Praxis auf ihrer höchsten Frequenz. Deine Welt ist ruhiger. Es ist einfacher zu meditieren und sich zu konzentrieren, bevor die Hektik des Tages beginnt.

Die hier praktizierte Sadhana orientiert sich an der von Yogi Bhajan 1992 übergebenen Wassermann-Sadhana, um uns durch den Übergang in das Wassermannzeitalter zu führen. Dieses Sadhana bereitet unsere Psyche darauf vor, sich in den neuen Umgebungen und den kommenden Jahrzehnten zurechtzufinden und stimmt die Gunas, die Chakren und den Geist auf die Veränderung des Zeitalters ab. Wir brauchen Intuition, körperlich und geistige Ausdauer, Selbstbewusstsein und eine neue Tiefe spiritueller Erfahrung, die unsere Identität angesichts globaler Veränderungen, gesichtslosen Wettbewerbs, Informations- und Reizüberflutung sowie sozio-ökonomischer und ökologischer Herausforderungen bewahren kann.

Eine regelmäßige Sadhana-Praxis (er-) öffnet einen Raum für neue und frische Erfahrungen, die Möglichkeit deinem höheren Selbst zu begegnen und deinen inneren Kompass hin zu mehr Lebendigkeit, persönlicher Freiheit, Kreativität und Liebe zum Leben auszurichten.

Was hält dich noch zurück deinem Leben die Signatur deiner Seele zu geben?

Jede(r), auch ohne (Kundlaini) Yoga oder Meditations-Vorkenntnissen ist herzlich willkommen.

  • Termin: sonntags, 6:00 – 8.30 Uhr (alle zwei Wochen) – mit anschließendem bio-vegetarischen Frühstück und Austausch
  • Kursleitung: Stefan Sekulla und Sadhana-Team
  • Ort: Loving Life Experience, Am Golfpark 11, 50859 Köln
  • Anmeldung: stefan@lovinglife.de oder 0177-8898549
  • Kosten: auf Spendenbasis zu Gunsten des Mildred-Scheel-Hauses, Palliativzentrum Uniklinik Köln.

Seit über einem Jahr bin ich ehrenamtlich in der Sterbe- und Trauerbegleitung im Mildred-Scheel-Haus tätig. Es gibt jährlich viele kulturelle Projekte und Veranstaltungen die einen Raum für Begegnung von Leben und Sterben (er-) öffnen. Ganz konkret kommen die Spenden aus der Sadhana-Praxis der jährlichen Karnevalsfeier an Weiberfastnacht zugute. Ein Tag an dem oft das letzte Mal in lebendiger Verbundenheit und trauriger Gewissheit, gefeiert, gelacht, geweint, und sich an die Kostbarkeit des Lebens erinnert werden darf.